Dein
Schola Catilina-Team

Wir💕Latein

Querköpfiger Werdegang von Schulabbrechern zu Rockmusiker-Altphilologen mit Stationen in sechs Ländern, aktuell England.

42-49217434.jpg

15 Jahre Lehrerfahrung im Fach Latein.

Unser Lehrer Xavi hat sein ursprüngliches Lehramtsstudium mit einem Magister in Latein abgeschlossen.
Unser Lehrer Sabú besitzt das Äquivalent eines Bachelors für Lehramt in Latein und absolviert derzeit ein Masterstudium in Ancient Worlds an der University of Edinburgh.

lurxx sabu sunny face.jpeg

Sabú Gudrich,  Schul- und Kursleiter

Schulabbrecher (1995)

Rockmusiker (1993-1999)

2. Bildungsweg Abitur (2000-2002)

Studium Latein, Altgriechisch, Germanistik (2003-2008)

Schriftstellerei (1985-heute) & Lehrer Deutsch als Fremdsprache (2016-2017) & Lehrer Latein (2005-heute)
& Rockmusiker (2020-heute)

& Studium Ancient Worlds (2021-heute)

Regenbogen-Würfel

Unser Leben ist geprägt von Kreativität.
Das merkt man auch unseren Lehrmaterialien an:
Sie sind farbenfroh und versprühen Freude!

lurxx Xavi face paint and piercings.jpeg

Xavi Gudrich,  stellvertretender Schul- und Kursleiter,

Creative Director, Jugendcoach

Schulabbrecher (1995)

Rockmusiker (1993-1999)

2. Bildungsweg Abitur (2000-2002)

Studium Latein, Germanistik (2003-2008)

Lehrer Latein (2005-heute) & Lehrer Deutsch als Fremdsprache (2008-2017)

Studium Sustainability Studies (2014-2017)

Studium Marine Environmental Protection (2017-2018)


Meereswissenschaftler
 (2019-heute) & Rockmusiker (2020-heute)

Egal ob als Lateiner oder Musiker:
Wir leben Philosophie.

Layers

Das, was uns als "Lateinische Dichtung" überliefert ist, wurde teils gesungen, teils zu instrumentaler Begleitung und Tanz vorgetragen.

Als Musiker interessieren wir als für die antike Rhythmik und experimentieren mit Vortragsmöglichkeiten.

Mosaiksteine

Alte Geschichte inspiriert unsere Kunst. Unsere Kunst inspiriert unsere Lateinkurse.

SALVE!

Wir sind Sabú und Xavi, querköpfige Produkte eines Werdegangs von anti-autoritär erzogenen Schulabbrechern zu Leitern unserer eigenen online-Sprachschule für Latein und römische Kultur. Mit prägenden Erlebnissen als Rockmusiker in Hollywood, Helsinki und Hamburg, als Wanderer in Katalonien am Mittelmeer, und als Schüler auf dem zweiten Bildungsweg mit einem norddeutschen Lateinlehrer, der uns mit seiner Begeisterung ansteckte und bei einem verrückten Plan unterstützte: einem Lateinstudium.  

Während unseres Lateinstudiums in Freiburg i. Br. sahen wir viele Studis an unserem Lieblingsfach verzweifeln: Für unzählige, die Fächer wie Philosophie oder Geschichte studieren, ist das Latinum eine verhasste Hürde. Fest entschlossen, das zu ändern, gründeten wir eine studentische Initiative; "Latein von Studenten für Studenten" - aus Liebe zu Rom und um Kommiliton*innen zu helfen. Das erste Häufchen Studierende, das im Sommer 2005 erfolgreich von uns durchs Latinum gelotst wurde, bat uns, weiterzumachen. In den folgenden Jahren entwickelten wir aus dem uni-internen Projekt die Schola Catilina, eine "richtige" Sprachschule, offen für alle.

Nach dem Studium sammelten wir in unseren Fächern Latein und Deutsch als Fremdsprache zusätzliche Lehrerfahrungen; in Deutschland an einem Gymnasium und am Goethe-Institut, sowie an verschiedenen Sprachschulen im Großraum Barcelona.  

 

2014 besann sich Xavi auf seinen Berufswunsch aus Kindertagen zurück: Umweltaktivist. Also stand ein Zweitstudium in Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften mit Schwerpunkt Meeres- und Küstenschutz an, das er in Lüneburg, Barcelona und dem walisischen Städtchen Bangor absolvierte.
Um diese Ortsunabhängigkeit möglich zu machen, wurde die Schola Catilina zur reinen online-Schule umgebaut: seit 2015 kann sie problemlos überallhin mitreisen!

Nach Xavis erneutem Uniabschluss sind wir auf den britischen Inseln geblieben. Aktuell arbeitet Xavi sowohl an der Schola Catilina als auch  als Meeresbiologe und Director seiner eigenen science communication charity, Plover Rovers. Sabú absolviert derzeit neben seiner Arbeit an der Schola Catilina ein Masterstudium an der University of Edinburgh. 

Seit 2020 machen wir auch wieder ernsthaft Musik und erkunden mit den Lürxx Wege, wie man Musik (und cooles Make-up) einsetzen kann, um den Menschen Umweltthemen schmackhaft zu machen.